20 Jahre Office Events! 11.08.2014

Iris und Ronald Wittig beantworten ein paar kleine Fragen, u. a., wie die Firma entstand und welcher Gedanke dahinter steckt.
Seit wann besteht die Firma Office Events?

R. und I. Wittig: Am 01.08.1994 war es so weit! Alle Formalitäten, die Büroräume, der Name etc. waren erfüllt. Das Gewerbe konnte angemeldet werden, die Geburtsstunde von Office Events quasi. Die Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung folgte dann schriftlich am 09.08.1994, jetzt konnte es endlich losgehen!

Wie kam die Idee auf, eine Firma zu gründen?

R. Wittig: Ich war bei einem großen Personaldienstleister beschäftigt und wollte die Geschäfte einfach nach meinen eigenen Vorstellungen gestalten. Die Strukturen waren vorgegeben und ziemlich starr. Die damaligen Kunden gaben mir die nötige Rückenstärkung und waren begeistert von meiner Idee, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Sie fanden es toll, dass ich meinen Mitarbeitern bessere Arbeitsbedingungen verschaffen und den damals auch schon negativen Touch der Zeitarbeit (Arbeitnehmerüberlassung) positiv besetzen wollte. „Eben das etwas andere Zeitarbeitsunternehmen.“

R. und I. Wittig: Besonders stolz waren wir, dass wir nach kürzester Zeit die unbefristete Erlaubnis erhalten haben. Dies unterstrich noch einmal unser Bestreben, alles zu erfüllen, um die Mitarbeiter in ein sicheres Umfeld zu bringen.

Woher kommt der Name Office Events?

R. und I. Wittig: Damals musste schnell ein Name her, organisatorisch war alles unter Dach und Fach. Alles, was noch fehlte, war der Name, ohne diesen konnte nichts wirklich beginnen. Nichts leichter als das! Nach kurzem Grübeln hatten wir ein Gespräch mit einem befreundeten Unternehmer, der damals das Wort „Events“ ebenfalls in seinem Unternehmensnamen trug, aber nicht in der Personaldienstleistung. Er vertrat den Gedanken, dass immer, wenn er Produkte in seinem Unternehmen herstellte bzw. vertrieb, es ein besonderes „Ereignis“, also ein „Event“, sei. Diesen Gedanken liehen wir uns aus und haben das auf den Bereich Personal im kaufmännischen Bereich bezogen, denn wenn unsere Mitarbeiter zum Einsatz gehen, dann ist dies ein besonderes „Ereignis“!

Was ist Ihnen besonders wichtig im Berufsleben?

R. und I. Wittig: Bei uns sollen sich die Mitarbeiter wohlfühlen, das gilt für die „Stammbelegschaft“ genauso wie für die externen Mitarbeiter, die bei unseren Kunden eingesetzt werden und hier die Fahne der Firma Office Events hoch halten. Grundsätzlich geht es nach dem Motto „behandele die Menschen, so wie du selbst behandelt werden möchtest“.

R. und I. Wittig: Des Weiteren stehen die Motivation der Mitarbeiter im Vordergrund sowie die Gestaltung des Arbeitsumfeldes. Das können wir natürlich nur intern beeinflussen, z. B. in Form von schönen Büroräumen, Mitsprache bei wichtigen Entscheidungen etc. Nur motivierte Mitarbeiter können selber motivieren.

Ansonsten fördere und fordere ich unternehmerisches Denken sowie ein hohes Maß an Eigenverantwortung bei meinen internen Angestellten. Hierbei vertraue ich meinen Mitarbeitern absolut, was sich auch in der Betriebszugehörigkeit widerspiegelt.

Wie sehen Sie sich als Chef und Unternehmer?

R. Wittig: Als Familienoberhaupt der Familie Office Events in erster Linie! Danach Kollege und Anlaufstelle, sowohl geschäftlich als auch privat. Zu mir kann jeder kommen, auch die externen Mitarbeiter. Meine Frau übernimmt hier ihren Part und unterstützt mich bei dieser „Idee“, eine zweite Familie zu haben.

Auch Kritikern dieses Führungsstils sage ich immer wieder, dass dies der Weg ist, den ich einschlagen wollte. Wir wollten nicht das typische Zeitarbeitsunternehmen sein, bei dem die gesamten Entscheidungen immer nur auf kurzfristige Unternehmensziele gerichtet sind. Wir wollen, dass die Mitarbeiter langfristig dabei bleiben und dass unsere Kunden und auch externen Mitarbeiter, anders als bei anderen Wettbewerbsunternehmen, langfristig dieselben Ansprechpartner haben. Dazu gehört aber auch, dass die Mitarbeiter mit all ihren Problemen und eigenen Lebenssituationen gehört und akzeptiert werden. Nach Lösungen kann gemeinsam gesucht werden.

Welche Hobbies haben Sie?

R. Wittig: Nachdem ich in jugendlichen Jahren sehr viel Sport betrieben habe, überwiegt momentan das passive sportliche Interesse. Jedoch spielen wir noch aktiv zwei- bis dreimal in der Woche Tennis. Ansonsten reisen wir gerne und schauen uns fremde Länder und Kulturen an. Unsere zweite Heimat ist Florida, hier fühlen wir uns besonders wohl.

Was schätzen Sie an Ihren Mitarbeitern besonders?

R. und I. Wittig: Loyalität, weil es bedeutet, die Werte und Ideologie des anderen zu teilen und zu vertreten bzw. diese auch dann zu vertreten, wenn man sie nicht voll umfänglich teilt, solange dies der Bewahrung des gemeinsamen vertretenen höheren Zieles dient.

20 Jahre Office Events – was fällt Ihnen zuerst ein?

R. und I. Wittig: Stolz – auf das Geschaffene und Erreichte, d. h., dass wir bei Null angefangen haben und jetzt sechs Niederlassungen mit hunderten von Mitarbeitern beschäftigen, die hoffentlich täglich gerne zur Arbeit gehen!

Wie geht es weiter mit den neuen Herausforderungen in der Zeitarbeit?

R. und I. Wittig: Die Politik macht es uns nicht einfach, aber wir sehen uns auch den neuen Herausforderungen gewachsen. Gemeinsam werden wir es schaffen!

Wird es noch weitere Niederlassungen geben?

R. und I. Wittig: Unser Ziel war es, immer so überschaulich zu bleiben, um noch alles überblicken und es auch noch beeinflussen zu können. Nichtsdestotrotz, wenn es betriebswirtschaftlich sinnvoll ist, wird auch noch in naher Zukunft eine weitere Niederlassung eröffnet.

Weitere News

06.02.2015

Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter positiv

„Jahreszeitliche Gründe“ seien dafür verantwortlich, dass sich die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat leicht um 0,6 Prozentpunkte auf sieben Prozent erhöht habe. Dieser Anstieg sei jedoch geringer ... mehr
06.02.2017

Leistung mit Laune

Die Suche nach Fachkräften durch Unternehmen ist ein wirtschaftspolitisches Dauerthema. Im Idealfall finden Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter möglichst reibungslos, doch der Aufwand bei der Personalsuche wäre oft ... mehr
30.01.2015

Schnell und unkompliziert in den passenden Job – Zeitarbeit als …

In erfreulicher Routine verkündet die Bundesagentur für Arbeit neue Höchststände der Erwerbstätigenzahlen. Langzeitarbeitslose und Wiedereinsteiger aber haben weiterhin Schwierigkeiten, eine passende Anstellung zu ... mehr
09.12.2016

In der Weihnachtsbäckerei in Ludwigsburg.....

"... gibt es manche Leckerei! zwischen Mehl und Milch macht so mancher Knilcheine riesengroße Kleckerei" Das bekannte Weihnachtslied von Rolf Zuckowski war Programm, als am Mittwoch die Plätzchen für die heutige ... mehr
09.01.2017

IGZ: Zeitarbeit bietet doppelte Beschäftigungschance

„Brigitte Pothmer hat offenbar immer noch nicht erkannt, dass ein Zeitarbeitsverhältnis in aller Regel eine unbefristete, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung mit übertariflicher Bezahlung ist“, reagiert ... mehr
04.12.2017

Das Team Wiesbaden feiert den Einstieg in die Adventszeit!

Am letzten Freitag war es soweit! Wir konnten unsere Mitarbeiter, Kunden und Freunde das erste Mal in den neuen Büroräumen in der Freseniusstraße begrüßen. Anlass war die diesjährige Weihnachtsfeier. Das Team ... mehr